Für die temporäre Flachdachabdichtung auf horizontalen Flächen

801 Alfa FlachdachDICHT

ab 6,48 €/kg zzgl. Versand

Die gebrauchsfertige Flachdachbeschichtung kann direkt aus dem Beutel verarbeitet werden. Sofort wasserundurchlässig und bauelastisch. Die Beschichtung ist ideal für eine schnelle, günstige und temporäre Abdichtung. So wird die Flachdachsanierung leicht gemacht!

Ein 7kg Gebinde reicht für ca. 2,3 qm (bei Auftrag von 2 Schichten) Gesamtverbrauch: ca. 3,0 kg pro qm (ca. 1,50 kg je Schicht)

848 Kunden vertrauen diesem Produkt!
Artikel auf Lager.

Gebindeeinheiten / Varianten

VE Grundpreis Preis Menge
Stück (7 kg) 7,13 €/kg
49,91 €
Stück (14 kg) 6,48 €/kg
90,72 €

Produktinformationen

Mit Alfa FlachdachDICHT 801 können Sie in wenigen Schritten horizontale Flächen, wie z.B. Hausdächer, Garagen und Hallendächer sanieren. Eine Bekiesung ist empfehlenswert, aber nicht vorgeschrieben, da Alfa FlachdachDICHT 801 UV-beständig ist. Einfache Verarbeitung: 2 mal auftragen - fertig! Um die UV-Beständigkeit zu gewährleisten, muss eine dritte Schicht vollflächig aufgebracht und mit Quarzsand abgestreut werden.

Alfa FlachdachDICHT 801 ist gebrauchsfertig und kann sofort - auf fast allen Untergründen - eingesetzt werden! Der Auftrag erfolgt in 2 Schichten mittels Beschichtungswalze. Eine Grundierung ist empfehlenswert, aber nicht vorgeschrieben. Nach etwa 6 Stunden kann der zweite Schichtauftrag erfolgen. Schon während der Aushärtung ist Alfa FlachdachDICHT 801 wasserundurchlässig. Nach der Durchtrocknung (ca. 48 h nach dem 2. Auftrag) ist Alfa FlachdachDICHT 801 voll belastbar und rissüberbrückend bis 5mm.

Für alle vertikalen Flächen, Randerhöhungen, Durchdringungen von Rohren, Dachluken, Dachanschlüsse sowie Dachflächen mit einer Neigung > 4°, verwenden Sie bitte Alfa DachanschlussDICHT 802.

Vorteile

  • einfachste Handhabung
  • In Anlehnung an DIN 18195
  • Kostengünstig
  • haftet auf fast allen Untergründen
  • gebrauchsfertig, kein Anrühren notwendig
  • sofort wasserundurchlässig
  • diffusionsoffen
  • bauelastisch
  • hohe Alterungsbeständigkeit
  • rissüberbrückend bis 5 mm
  • UV-beständig (sofern dritte Schicht erfolgt und mit Quarzsnd abgestreut wurde)
  • frei von Lösemittel, Isocyanat, Bitumen und Wasser

Weitere Infos unter "So wirds gemacht: Flachdachsanierung"

Geprüfte Qualität

Alfa Markenqualität zu fairen Preisen

Downloads

Download Sicherheitsdatenblatt  Download Sicherheitsdatenblatt (50 KByte)

Download Technisches Datenblatt  Download technisches Datenblatt (30 KByte)

Download als PDF-Datei  Download Verarbeitungsanleitung und Sicherheitshinweis (156 KByte)

Fragen und Antworten zu 801 Alfa FlachdachDICHT

Falls wir Ihre Frage hier nicht beantworten konnten, zögern Sie nicht uns telefonisch unter
07363 / 95446-0 oder per E-Mail an kontakt@dach-dichtstoffe.de bzw. über unser Kontaktformular zu kontaktieren.

Frage: Seither hatte ich Bitumenbahnen auf meiner Garage und würde das 801 Alfa FlachdachDICHT gerne darauf anwenden. Wäre es möglich, falls das 801 Alfa FlachdachDICHT undicht werden würde und ich wieder Schweißbahnen möchte, das ich die neuen Bahnen über dem 801 Alfa FlachdachDICHT anwenden kann?
Antwort: Nein, das ist nicht möglich, da die Bahnen durch Hitze an den Kanten verschweißt werden. Dies würde das 801 Alfa FlachdachDICHT zerstören. Allerdings ist dies auch komplett unnötig, sollte unser Dichtstoff undicht werden, kann man die undichte Stelle gut orten und einfach die beschädigte Stelle wieder mit einem neuen Auftrag 801 Alfa FlachdachDICHT einstreichen. Davor ist die oberste Schicht FlachdachDICHT abzuschleifen. Dies geht sehr schnell und einfach. Der zweite Grund warum man in diesem Fall keine neuen Bahnen aufbringen sollte ist, dass man hier dann bereits eine dritte Schicht aufbauen würde. Dies wird normalerweise nicht gemacht, sondern erst die beiden unteren Schichten (FlachdachDICHT und alte Bitumenbahnen) entfernen.

Frage: Gibt es irgendwelche Garantien für die Lebensdauer von 801 Alfa FlachdachDICHT?
Antwort: Nein, da es unseriös wäre, in diesem Fall eine Garantie auszusprechen. Es kommt ganz auf die Gegebenheiten an wie z. B. das Wetter (vergleich Russland zu Spanien!). Unser Dichtstoff wird schon seit Jahrzehnten im Bootsbau eingesetzt und hat sich hier bewährt. In den letzten Jahren wird er nun häufig in der Baubranche verwendet, da er heute erschwinglich geworden ist.

Frage: Welche Gewährleistung gibt es für das 801 Alfa FlachdachDICHT?
Antwort: 5 Jahre Gewährleistung, nach dem Produkthaftungsgesetz wie in Deutschland üblich, allerdings nur wenn der Dichtstoff richtig verarbeitet wurde, also nach der Verarbeitungsanleitung und es auf einem Untergrund verstrichen wurde der geeignet ist.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf eine Rhepanol Dachbahn (Polyisobutylen), welche nun undicht ist, verarbeiten?
Antwort: Nein, unser Produkt hätte auf diesem Untergrund nur eine schwache Haftung. Daher müssen wir in diesem Fall davon abraten.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT anwenden wenn auf einem Dach Styrodur Wärmedämmplatten verlegt sind?
Antwort: XPS-Platten kann man ihn (mit einigem Kraftaufwand) wieder abziehen. Wenn die obere Schicht der XPS-Platten entfernt wurde, haftet das Material wesentlich besser.

Frage: Kann man ein Eternit-Dach (Wellplatten) mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT beschichten?
Antwort: Rein theoretisch ja! Da jedoch vom Gesetzgeber Eternitdächer verboten wurden, würden wir uns mit einer Freigabe strafbar machen. Eigentlich müsste man die entsorgen. In den Anwendungstests hat es gut funktioniert, also könnte man es beschichten jedoch ohne Freigabe.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf einem Bitumendach/Schweißbahnen anwenden?
Antwort: Es gibt sehr unterschiedliche Bitumenqualitäten. Wir können Ihnen keine 100%tige Gewährleistung hierfür geben. Es kann unter Umständen zu Haftungsproblemen und Weichmacherwanderungen kommen. Auf besandeten Bitumenbahnen hat unser Dichtstoff mehr Haftung, als auf glatten.

Frage: Kann man etwas tun, um trotz Bitumen sichere Haftung zu erhalten?
Antwort: Wenn vorher eine Grundierung/Primer verwendet wird dürfte es eigentlich keine Probleme geben.

Frage: Ist der Einsatz vom 801 Alfa FlachdachDICHT auf einer zweikomponentigen Epoxidharzgrundierung möglich?
Antwort: Auf frischer Epoxidharzgrundierung (1 Tag alt) haben wir mit 801 Alfa FlachdachDICHT eine gute Haftung. Bei älteren Epoxidharzbeschichtungen hängt es unter anderem davon ab, ob das Epoxidharz abgesandet ist. Bei älterem, nicht abgesandetem Epoxidharz müssen auf jeden Fall Vorversuche durchgeführt werden, höchstwahrscheinlich muss die Fläche angeschliffen werden.

Frage: Kann das 801 Alfa FlachdachDICHT auf einer Beschichtung/Folie aus Polypropylen eingesetzt werden?
Antwort: Nein, da hier nur eine sehr geringe Haftung erreicht wird.

Frage: Kann man mit dem 815 Alfa BalkonDICHT/801 Alfa FlachdachDICHT einen PVC abdichten?
Antwort: Nein, es würde eine Weichmacherwanderung stattfinden.

Frage: Wann ist die Weichmacherwanderung sichtbar?
Antwort: Diese ist nicht gleich nach einem Tag sichtbar, dass dauert schon. Es muss ein paar Tage oder sogar Wochen gewartet werden bis man sieht ob der Dichtstoff haftet. Kommt auf unterschiedliche Gegebenheiten wie z. B. Wetter, Sonnen, Einwirkung usw. an.

Frage: Kann man das Dach anschließend bekiesen?
Antwort: Grundsätzlich ja, es ist darauf zu achten, dass die Steine keine scharfen Kanten haben. Diese können die Beschichtung beschädigen.

Frage: Kann man die Fliesen auch darauf lassen und das 801 Alfa FlachdachDICHT direkt darüber geben?
Antwort: Ja, das geht, man muss die Fliesen davor nicht entfernen außer sie sind schon älter und haben Risse oder sind kaputt, dann ist es besser wenn sie entfernt werden.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auch benutzen um ein Garagen-Flachdach ca. 20 m² mit der Oberfläche Blei abzudichten?
Antwort: Nein, auf Blei hat man immer eine Oxidschicht. Der Dichtstoff haftet auf der Oxidschicht, die aber nicht fest auf dem Blei. Und sie bildet sich auch wieder neu unter dem Dichtstoff.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auch benutzen um ein Garagen-Flachdach ca. 20 m² mit der Oberfläche Blei abzudichten?
Antwort: Nein, auf Blei hat man immer eine Oxidschicht. Der Dichtstoff haftet auf der Oxidschicht, die aber nicht fest auf dem Blei. Und sie bildet sich auch wieder neu unter dem Dichtstoff.

Frage: Kann man mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT auch ein Blechdach abdichten, da ja Blech einem heftigen Dehnungsverhalten unterliegt?
Antwort: Das ist generell kein Problem, es muss allerdings vor der Beschichtung gereinigt werden und darf keine Trennschicht auf der Oberfläche haben.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf verzinktem Blech verarbeiten?
Antwort: Ja, das ist möglich.

Frage: Das 801 Alfa FlachdachDICHT soll in mehreren Bahnen aufgebracht werden, die alle einzeln trocknen werden. Wie weit müssen diese sich überlappen um eine gute Verbindung zu erzielen?
Antwort: Es reicht aus, wenn sich die Bahnen etwa 10-15 cm überlappen. Das 801 Alfa FlachdachDICHT verbindet sich so gut miteinander, dass dies völlig ausreicht.

Frage: Haftet das 801 Alfa FlachdachDICHT auf Silikon?
Antwort: Nein, das tut es nicht.

Frage: Kann man auf dem Dichtstoff “Remmers Solutan” das 801 Alfa FlachdachDICHT auftragen?
Antwort: Leider müssen wir von dem Einsatz des 801 Alfa FalchdachDICHTS auf „Remmers Solutan“ abraten, da in diesem Fall eine Weichmacherwanderung stattfindet und der Dichtstoff sehr schnell einen starken Gelbstich bekommt.

Frage: Bei einem Walmdach sind die Firstziegel in Zement eingelegt, welche mit den Jahren brüchig geworden sind. Ist es nun möglich mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT diese Ziegel einzustreichen um sie so zu versiegeln?
Antwort: Ja, das ist kein Problem, wenn es sich um “normale Ziegel” handelt. Bei glasierten Ziegeln, müssten Haftversuche gemacht werden. (Aufstreichen, 7-14 Tage trocknen lassen und dann schauen, ob man das Material abziehen kann)

Frage: Wenn die Anwendung von 801 Alfa FlachdachDICHT unterbrochen werden muss z. B. wegen plötzlichem Regen kann dann ohne weiteres die Anwendung des restlichen Daches vollendet werden oder verbindet sich die bereits ausgetrocknete Masse dann nicht mehr mit der neuen?
Antwort: Das restliche Dach kann ohne weiteres vollendet werden, die neue Masse verbindet sich mit der bereits getrockneten.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auch verwenden, wenn man eine Kupferwanne als Untergrund hat?
Antwort: Nein, das sollte man nicht weil die Kupferwanne ein extrem heikler Untergrund ist. Da Kupfer oxidiert, könnte es sein, dass man hiermit keine Haftung erzielt.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT nach dem Auftragen begrünen/bepflanzen?
Antwort: Nein, das kann man nicht. Nur wenn man über den Dichtstoff ein Wurzelschutzvlies legt kann man es begrünen, da der Dichtstoff wurzelbeschädigend ist, muss er mit dem Vlies geschützt werden.

Frage: Kann man mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT auch Wassertanks abdichten, in diesem Fall ein Tank aus Beton?
Antwort: Nein, das 801 Alfa FlachdachDICHT wird vom Hersteller hierfür nicht freigegeben. Es gab zwar viele Tanks im Test, die dicht geblieben sind, jedoch wurden einige aus den unterschiedlichsten Gründen wieder undicht. Das Risiko hierfür ist zu groß.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf OSB-Platten (bzw. Grobspanplatten) einsetzen?
Antwort: Man hat die Befürchtung, dass sich die OSB-Platten durch die Vorschädigung mit Wasser im Laufe der Zeit verziehen könnten und damit Verformungen auftreten, die auch vom Dichtstoff nicht mehr überbrückt werden können. Im Bereich der Plattenübergänge empfehlen wir eine Gewebeeinlage. Zur Verbesserung der Haftung empfehlen wir ein anschleifen der OSB-Platte. Bei der Beurteilung der OSB-Platten geht man davon aus, dass es sich um OSB/3 bzw. OSB/4 handelt.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf Holzdielen auftragen?
Antwort: Da das Holz arbeitet, würden wir davon abraten. Wenn Sie es aber trotzdem versuchen möchten, müssen Sie Flachdachvlies einarbeiten. Dieses ist allerdings sehr teuer und wir führen es nicht im Sortiment.

Frage: Wie wird das Armierungsgewebe verarbeitet?
Antwort: Zuerst eine Schicht 801 Alfa FlachdachDICHT verarbeiten, dann das Armierungsgewebe darauf verteilen, dies in die erste Schicht vom Dichtstoff legen etwas andrücken und dann die zweite Schicht Dichtstoff darüber geben.

Frage: Kann man auf dem 801 Alfa Flachdachdicht eine begehbare Nutzschicht aufbringen, in diesem Fall soll es ein Epoxidharz sein?
Antwort: Nein, das Epoxidharz würde in dünnen Schichten brechen (hart auf weich) und in dicken Schichten durch Punktbelastung den Dichtstoff perforieren.

Frage: Wie muss man das 801 Alfa FlachdachDICHT lagern, wenn man es nicht schafft an einem Tag zu verarbeiten?
Antwort: Schauen das der Deckel gut geschlossen ist und am besten in der Garage (dunkel, trocken) lagern. Auf dem Dichtstoff bildet sich dann Haut (kennt man vom Pudding), diese muss vor neuer Verarbeitung entfernt werden.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf einen Teer auftragen?
Antwort: Nein kann man nicht. Das verträgt sich nicht und könnte zu einer Verseifung kommen. Auf Teer haftet der Dichtstoff nicht.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf Styropor verwenden?
Antwort: Nein, das geht nicht.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT irgendwie verdünnen, damit es auch in sehr schmale und tiefe Risse vollständig eindringt?
Antwort: Die Verdünnung von 801 Alfa FlachdachDICHT ist mit entsprechenden Lösemitteln möglich. Wir raten jedoch davon ab. Es würde sehr lange dauern, bis das Lösemittel aus den tiefen Schichten heraus diffundiert ist. Außerdem dauert die Durchhärtung in diesem Falle äußerst lange, da die zur Reaktion benötigte Feuchtigkeit nach dem langsamen Verdampfen des Lösemittels erst einmal in diese tiefen Schichten hinein diffundieren muss.

Frage: Wenn man den 801 Alfa FlachdachDICHT nach ein paar Jahren erneuern möchte (also nochmal einen neue Schicht Dichtstoff darauf geben will) muss man dann davor die “alte” Fläche entfernen oder kann man diesen direkt darauf geben?
Antwort: Den Dichtstoff kann man dann einfach direkt darauf geben. Untergrund muss allerdings wieder sauber gemacht werden und dann kann der Dichtstoff einfach über den alten gegeben werden. Je mehr Auftrag pro m² desto mehr Schutz des Dichtstoffs.

Frage: Wenn man den 801 Alfa FlachdachDICHT nach ein paar Jahren erneuern möchte (also nochmal einen neue Schicht Dichtstoff darauf geben will) muss man dann davor die “alte” Fläche entfernen oder kann man diesen direkt darauf geben?
Antwort: Den Dichtstoff kann man dann einfach direkt darauf geben. Untergrund muss allerdings wieder sauber gemacht werden und dann kann der Dichtstoff einfach über den alten gegeben werden. Je mehr Auftrag pro m² desto mehr Schutz des Dichtstoffs.

Frage: Wenn man mit dem Dichtstoff ein wenig von der Fläche zum Testen eingestrichen hat und es nicht funktioniert, wie bekommt man den dann wieder runter?
Antwort: Diesen bekommt man nur noch Mechanisch runter.

Frage: Ist es möglich direkt auf Polyurethanplatten mit Alukaschierung das 801 Alfa FlachdachDicht aufzutragen?
Antwort: Normalerweise sollte das funktionieren. Standardmäßig haften die Aluminiumkaschierungen aber nicht gut auf den PU-Platten, daher wäre es von Vorteil diese vorher zu entfernen, da diese nach der Abdichtung keinen Nutzwert mehr haben.

Frage: Ist es möglich direkt auf Polyurethanplatten mit Alukaschierung das 801 Alfa FlachdachDicht aufzutragen?
Antwort: Normalerweise sollte das funktionieren. Standardmäßig haften die Aluminiumkaschierungen aber nicht gut auf den PU-Platten, daher wäre es von Vorteil diese vorher zu entfernen, da diese nach der Abdichtung keinen Nutzwert mehr haben.

Frage: Kann das 801 Alfa FlachdachDICHT auch auf Faserzementplatten (Berliner Welle) aufgetragen werden?
Antwort: Wenn die Faserzementplatten nicht beschichtet sind, dann ja. Wenn sie beschichtet sind, empfehlen wir Eigenversuche vor Ort durchzuführen.

Frage: Ist das 801 Alfa FlachdachDICHT auch für den Einsatz auf Steinteppich (in Harz getränkte Steinchen) geeignet?
Antwort: Ja, das ist im Prinzip möglich. Der Steinteppich sollte aber angeschliffen werden, da es sonst zu Haftungsproblemen führen kann.

Frage: Kann man das 801 FlachdachDICHT auch auf einer PU-Beschichtung auftragen?
Antwort: Hier kann es Haftungsprobleme (Weichmacherwanderung) geben, wir empfehlen vor einer Neubeschichtung die alte PU-Beschichtung weitgehend runter zu schleifen. Geringe Reste können auf der Oberfläche verbleiben.

Frage: Kann man auf eine alte Acrylatbeschichtung das 801 Alfa FlachdachDICHT aufbringen?
Antwort: Ja, vorausgesetz der Acrylatanstrich wird vorher abgeschliffen.

Frage: Welche Untergründe sind ungeeignet?
Antwort: PE-Folien und PE-Kunststoffe.

Frage: Kann man mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT auch einen Teich der aus Beton ist abdichten, also mit dem Dichtstoff die Teichfolie ersetzen?
Antwort: Das 801 Alfa FlachdachDicht ist für diese Anwendung nicht freigegeben.

Frage: Kann man das 801 FlachdachDICHT auch auf einen Estrich aufbringen?
Antwort: Kommt immer auf den Estrich drauf an, ob er frisch aufgetragen wurde oder nicht. In der Regel sollte er min. 1 Jahr drauf sein. Je älter der Estrich ist, desto besser ist die Haftung.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auch auf Alwitra-Folien einsetzen?
Antwort: Nein, der Dichtstoff würde nicht haften und aufgrund des Weich-PVC in der Alwitra-Folie würde es zu einer Weichmacherwanderung kommen.

Frage: Kann man mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT, ein Flachdach das den Untergrund Polyurethan-Harz hat abdichten?
Antwort: Die PU-Beschichtung muss angeschliefen werden (zur Entfernung der bei PU-Beschichtungen normalerweise vorliegenden oberseitigen Trennschicht und um einen frischen Haftuntergrund zu erzielen), dann kann es neu mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT beschichtet werden.

Frage: Wofür steht das MS in dem Wort MS-Polymer?
Antwort: “MS” steht für Modified Silyl.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT bei einer unterkellerten Einfahrt verwenden? Diese besteht aus Beton und über den Dichtstoff kommt dann Kies + Verbundsteine bzw. Fliesen. Hält das 801 Alfa FlachdachDICHT die Belastung durch Autos usw. aus?
Antwort: Die Fahrbelastung ist zu groß, da wir einen weichen und flexiblen Dichtstoff haben. Daher können wir keine Freigabe erteilen.

Frage: Kann man mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT auch Wellbleche abdichten?
Antwort: Ja, allerdings empfehlen wir zwischen die 1. und 2. Schicht vom 801 Alfa FlachdachDICHT ein Straßenbauvlies einzuarbeiten. Sollte es sich um ein bestrichenes Wellblech handeln, empfehlen wir Eigenversuche durchzuführen. Evtl. sollte die Farbe abgeschliffen werden.

Frage: Kann man mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT auch ein sogenanntes Nassdach abdichten?
Antwort: Wir empfehlen Alfa FlachdachDICHT nicht für den Einsatz im Unterwasserbereich. Aus diesem Grund müssen wir Ihnen von einer Anwendung abraten.

Frage: Kann man auf Ultrament (3 It o. ä.) das 801 Alfa FlachdachDICHT aufbringen? Es handelt sich hierbei um Polymerbitumen-Basis?
Antwort: Nein, aufgrund der Weichmacherwanderung aus dem Bitumen gibt es da Erfahrungsgemäß Probleme.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auch im Innenbereich einsetzen also um z. B. einen Keller abzudichten?
Antwort: Nein, das geht nicht. Hierfür können wir keine Freigabe geben, da die Dichtstoffe nur für den Außenbereich gedacht sind. Hier herrschen ganz andere Bedingungen.

Frage: Kann man auch ein Glasfasergewebe verwenden um es als Armierung im 801 Alfa FlachdachDICHT einzuarbeiten?
Antwort: Aufgrund der geringen Flexibilität von Glasfasergeweben würden wir von der Verwendung abraten. Ein (weiches/geschmeidiges) Polyestervlies mit max. 150 g/m² empfiehlt sich eher. Es sollte bei dem Polyestervlies aber sichergestellt sein, das es vom 801 Alfa FlachdachDICHT benetzt wird.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auch auf Wellzementplatten einsetzen?
Antwort: Prinzipiell bestehen keine Bedenken, das 801 Alfa FlachdachDICHT auf gereinigten Wellzementplatten zu verlegen. Der Dreck und die Verschmutzungen müssen aber komplett entfernt sein.

Frage: Welchen Temperaturen hält das ausgehärtete 801 Alfa FlachdachDICHT stand?
Antwort: Das 801 Alfa FlachdachDICHT hält Temperaturen von – 40 °C bis + 80 °C stand ohne Schaden zu nehmen.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT überstreichen z. B. mit einer Dispersionsfarbe?
Antwort: Nein, das 801 Alfa FlachdachDICHT ist nicht überstreichbar.

Frage: Auf dem Dach ist eine besandete Bitumen Unterspannbahn und als Dacheindeckung eine rote mit Nägel befestigte IKO Bitumenschindel. Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT einfach auf die IKO Bitumenschindeln streichen, damit alles dicht wird?
Antwort: Das hängt unter anderem vom Alter der Schindeln ab. Bei alten, oxidierten Schindeln (bei denen nur noch wenig wanderungsfähiges Bitumen vorhanden ist), gibt es nur selten Probleme. Prinzipiell empfehlen wir bei bitumenhaltigen Materialen einen Sperrprimer (Renogrund PU/Renogrund PU Rapid) zur Reduktion/Verhinderung der Weichmacherwanderung aus dem Bitumen in den Dichtstoff.

Frage: Erhält man auf einer beschieferten Bitumenbahn eine Haftung mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT?
Antwort: Nein, auf beschieferten Bitumenbahnen kann unser 801 Alfa FlachdachDICHT nicht verwendet werden. Hier sollte erst ein spezieller Sperrprimer (diesen führen wir nicht im Sortiment) aufgebracht werden.

Frage: Auf einer Garage wurde Lugato „Neuer Anstrich für Garagen und Balkone“ angebracht. Nun ist das Dach wieder undicht. Kann man mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT direkt auf diese Beschichtung gehen?
Antwort: Bei dem Material Lugato „Neuer Anstrich für Garagen und Balkone“ handelt es sich um einen lösemittelhaltigen Acrylanstrich. Wir haben mit Acrylanstrichen leider schon schlechte Erfahrungen gemacht. Daher empfehlen wir Ihnen, diesen vor der Anwendung komplett zu entfernen.

Frage: Auf einer Garage wurde Lugato „Neuer Anstrich für Garagen und Balkone“ angebracht. Nun ist das Dach wieder undicht. Kann man mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT direkt auf diese Beschichtung gehen?
Antwort: Bei dem Material LUGATO „Neuer Anstrich für Garagen und Balkone“ handelt es sich um einen lösemittelhaltigen Acrylanstrich. Wir haben mit Acrylanstrichen leider schon schlechte Erfahrungen gemacht. Daher empfehlen wir Ihnen, diesen vor der Anwendung komplett zu entfernen.

Frage: Ist das 801 Alfa FlachdachDICHT der Witterung vollkommen frei aussetzbar?
Antwort: Die letzte Schicht muss mit Kies oder Quarzsplitt bestreut werden danach ist es weitgehend UV-Beständig.

Frage: Gibt es Materialien, die mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT oder umgekehrt eine Unverträglichkeit aufweisen?
Antwort: Ja, es haftet nicht auf PE, PP, Teflon und anderen polyolefinischen und halogenpolyolefinischen Substraten. Unverträglichkeiten bestehen weiterhin mit Bitumen, Teer und einigen PVC-Bahnen (weichmacherabhängig).

Frage: Kann ein geneigtes Dach aus Eternit-Wellprofil/Faserzement mit einer durchgehenden Gewindestange M10 oder M12, welche über Dichtungsgummis zum Dach ragt abgedichtet werden? Es gibt allerdings auch Dächer, bei denen die Dichtung nicht mehr intakt ist.
Antwort: Hier wird es aufgrund der starken Bewegungen der Gewindestangen in den (normalerweise zu großen) Bohrlöchern im Laufe der Zeit zu Abrissen des 801 Alfa DachanschlussDICHT kommen. Wir empfehlen das Schließen der Bohrlöcher/Verkleben der Gewindestangen mit 858 Alfa MK 4000 vor dem Auftragen des 802 Alfa DachanschlussDICHT.

Frage: Welche Anforderungen müssen für eine dauerhafte Dichtigkeit erfüllt sein?
Antwort: Der Untergrund muss grundiert werden. Gleichmäßige Schichtdicke über die gesamte Dachfläche von mindestens 2 mm (auch im Bereich von Überlappungen, Stößen u. ä.) und Einarbeitung eines Verstärkungsvlieses in rissgefährdeten Bereichen (Eckbereiche). Nach Auftrag der 2. Schicht muss der Boden unbedingt abgesandet werden (z. B. Kies, Quarzsand). Ab einer Fläche von > 25 m² muss zusätzlich ein Vlies eingelegt werden.

Frage: Welche Anforderungen müssen für eine dauerhafte Dichtigkeit erfüllt sein?
Antwort: Der Untergrund muss grundiert werden. Gleichmäßige Schichtdicke über die gesamte Dachfläche von mindestens 2 mm (auch im Bereich von Überlappungen, Stößen u. ä.) und Einarbeitung eines Verstärkungsvlieses in rissgefährdeten Bereichen (Eckbereiche). Nach Auftrag der 2. Schicht muss der Boden unbedingt abgesandet werden (z. B. Kies, Quarzsand). Ab einer Fläche von > 25 m² muss zusätzlich ein Vlies eingelegt werden.

Frage: In der Anleitung steht etwas von einem Auftrag in 2 Schichten mittels Beschichtungswalze oder Flächenstreicher. Das ist bei relativ engen Platzverhältnissen und der Geometrie schwierig. Ist ein Pinselauftrag auch möglich?
Antwort: Dies ist in kleineren Bereichen (z. B. Detailarbeiten) möglich, bei größeren Flächen aufgrund der Viskosität aber sehr mühsam.

Frage: Gibt es das System in verschiedenen Farben?
Antwort: Nein das 801 Alfa FlachdachDICHT gibt es nur in einer Farbe.

Frage: Ist eine Mindestschichtdicke vorgegeben und wie kann diese sichergestellt werden.
Antwort: Bedarf: 3,0 kg pro m². Die mindest Schichtdicke kann durch das Vlies kontrolliert werden.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf MEM Dichtfix (lösemittelhaltiges Acrylat) verwenden?
Antwort: Nein, es besteht die Gefahr, dass es zu Weichmacherwanderungen kommt.

Frage: Welche Grundierung wird empfohlen?
Antwort: Wir empfehlen unseren Kunden die Grundierung: Bostik Renogrund PU Rapid zu nehmen.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf einer Asphaltschicht verarbeiten, welche sehr brüchig ist?
Antwort: Nein, hierfür ist es nicht geeignet, da es sich hier um Bitumen handelt.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf einem zweikomponentigen Dichtstoff namens Widopan (Polyester-Elastomer) aufbringen?
Antwort: Ja, allerdings muss man die Fläche anrauen/anschleifen, den dabei entstehenden Staub gründlich entfernen, danach kann beschichtet werden.

Frage: Es bilden sich nach einer bestimmten Zeit Risse, Löcher oder das 801 Alfa FlachdachDICHT wird brüchig. Woran kann das liegen?
Antwort: Dieser Fall tritt auf, wenn das 801 Alfa FlachdachDICHT zu dünn aufgetragen wurde. Unsere Dichtstoffe bilden eine eigene Schutzschicht gegen äußere Einflüsse und UV-Strahlung. Wird die Schicht jedoch zu dünn aufgetragen, dann kann der Dichtstoff diese Schicht nicht bilden und es entstehen Risse oder der Belag wird brüchig. Dieses Ergebnis kann je nach Witterung früher oder später auftreten. Wir empfehlen Ihnen den Dichtstoff komplett zu entfernen. Anschließend könnte eine neue Beschichtung aufgebracht werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass mindestens 3 kg pro m² verwendet werden.

Frage: Ist eine mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT vorgenommene Abdichtung auch geeignet, um das Dach teilweise mit Erde aufzuschütten (ca. 1m hoch, keine Begrünung geplant)? Ggf. mit einem dritten Auftrag?
Antwort: Für die von Ihnen geplante Vorgehensweise können Sie unser Produkt 801 Alfa FlachdachDICHT verwenden. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass die Dachhaut nicht beschädigt wird bzw. durch kleine Steine oder Geräte zum Aufbringen der Erde beschädigt wird. Das Produkt ist nur als Abdichtungssystem und nicht als Nutzbelag zu verwenden. Eine weitere Schicht erhöht vor allem die Lebensdauer des Materials und schadet nicht.

Frage: Ist eine mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT vorgenommene Abdichtung auch geeignet, um das Dach teilweise mit Erde aufzuschütten (ca. 1m hoch, keine Begrünung geplant)? Ggf. mit einem dritten Auftrag?
Antwort: Für die von Ihnen geplante Vorgehensweise können Sie unser Produkt 801 Alfa FlachdachDICHT verwenden. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass die Dachhaut nicht beschädigt wird bzw. durch kleine Steine oder Geräte zum Aufbringen der Erde beschädigt wird. Das Produkt ist nur als Abdichtungssystem und nicht als Nutzbelag zu verwenden. Eine weitere Schicht erhöht vor allem die Lebensdauer des Materials und schadet nicht.

Frage: Sie empfehlen eine Besandung auf der obersten Schicht. Gibt es irgendwelche Vorgaben zum Quarzsand?
Antwort: Die Körner sollten 0,4 – 0,8 mm stark sein. Am besten nimmt man Rundkörner und der Sand sollte getrocknet sein.

Frage: Ein Pavillon-Dach ist schon vor 2-3 Jahren mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT beschichtet worden, nun soll es wieder mit dem 801 Alfa FlachdachDICHT neu beschichtet werden. Jetzt löst sich die alte Schicht etwas und kreidet. Muss nun eine Grundierung aufgebracht werden, oder kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT einfach aufbringen?
Antwort: Es müssen die sich lösenden Teilchen entfernt werden, dann mit einem Haftgrund/Primer darüber gehen und anschließend erst mit dem Dichtstoff darauf gehen.

Frage: Ist das 801 Alfa FlachdachDICHT gegen Rotalgen resistent?
Antwort: Nein das geht nicht. Der Kies dient nur als Beschwerung oder UV Schutz für die Rhepanolbahn und ist lose aufgeschüttet. Er muss also entfernt werden bevor das 801 Alfa FlachdachDICHT aufgetragen wird. Dann hätte man allerdings das Problem dass 801 Alfa FlachdachDICHT auf Rhepanol keine Haftung erzielt.

Frage: Ein Flachdach ist mit einer Rhepanol Dachfolie und Kies gedeckt. Ist das 801 Alfa FlachdachDICHT dafür geeignet?
Antwort: Nein, das 801 Alfa FlachdachDICHT ist nicht resistent gegen Rotalgen.

Frage: Ein Flachdach hat als Untergrund verzinktes Blech. Hierauf hat sich allerdings Rost gebildet. Haftet das 801 Alfa FlachdachDICHT trotzdem hierauf?
Antwort: Die Rostschicht sollte entfernt werden, da Rost kein tragender Untergrund ist.

Frage: Kann man das 801 Alfa FlachdachDICHT auf Titanzink auftragen?
Antwort: Ja, Titanzink ist kein Problem.

Kundenmeinungen
Anzahl der Bewertungen : 2
Durchschnittsnote : 5 /5
S. Joachim
  am 28/10/2016
5/ 5
Alfa FlachdachDicht hält, was versprochen wird. Das Zeug läßt sich gut verarbeiten und ist qualitativ bislang das Beste, was ich jbislang hatte, um das Flachdach abzudichten.
V. Jürgen
  am 05/09/2016
5/ 5
Material ist leicht zu verarbeiten, sollte aber zügig arbeiten. Macht einen sehr guten Eindruck hinsichtlich Verbindung mit dem Untergrund, bildet schnell eine trocknende Fläche.